Wir gestalten Ruhrtal!

Die Idee, das alte Zollhaus zu einer Gastronomie umzuwandeln stammt von Herbeder Bürgern. Unsere Philospophie, Menschen an der Gestaltung ihres Ruhtals Teilhaben zu lassen, ist uns ein besonderes Anliegen. In gegeseitiger Wertschätzung von Industriekultur, Natur, Tourismus, Hund und Mensch haben wir das Zollhaus zu einem Biergartenlokal umgebaut. Heute ist das „Tor zu Herbede“ ein beliebter Treffpunkt für viele Wittener. Mit der Firma Lohmann und regional ansässigen Handwerkern bauen wir momentan den Innenbereich des Hauses aus.

 

P1030895P1020592P1030797

 

 

Viel erreicht!

In Zusammenarbeit mit der Firma Lohmann GmbH, regionalen Handwerkern und unserem

Wabe-Team haben wir einiges für das Ruhrtal geleistet.

  • die komplette Neugestaltung des Außengeländes mit direktem Ruhrblick
  • Bau einer neuen Toilettenanlage
  • Ausbau einer professionellen Gastronomieküche
  • Umgestaltung des Verkaufsbereiches am Vordereingang
  • Innenausbau zur „Zollhaus-Gaststube“

Foto4 P1000366P1020836

 

 

Blick in die Zukunft 2020

Wir haben noch  Pläne.

  • Gestaltung einer Terrasse zur Ruhr
  • Bau eines Anlegestegs für Kanuten
  • Abwechslungsreiche Speisenangebote

 

Gerne laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem Rundgang bei uns ein oder  in Kürze wieder zu einem „Baustellen-Gespräch“ .

 

 

Herzlich Willkommen am Zollhaus

 

 

Fotodokumentation: Von der Planung bis zur Umsetzung

„Stühle raus am Zollhaus“ am 29. März 2014

4. Zollhausgespräch am 08. Februar 2014

Flächengestaltung und Bruchsteinmauer im Januar 2014

 

Geländemodellierung rund um das Zollhaus im Dezember 2013

 

3. Zollhausgespräch mit Weinverkostung 

Biergartenfreude in der Sommersaison 2013

 

Biergarten macht Fortschritte

 

Erbewegungen im Garten

 

Kreative Planung vor Baubeginn

3 Responses to Mitgestalten

  • Werner

    Ganz ehrlich – ich finde es eine Frechheit die alte Dame zu „entsorgen“, wo sie schon so lange da lebt. EINEN ALTEN BAUM VERPFLANZT MAN NICHT MEHR!!!!
    EINFACH NUR PIETÄTLOS!!!!

    • Leonie Immel

      Das ist auch unsere Meinung.
      Der Umbau des jetzt von Frau Gonas genutzten Wohnraumes beginnt erst dann, wenn Frau Gonas, die schon seit geraumer Weile eine altengerechte Wohnung in der Nähe ihrer Kinder sucht, diese gefunden hat und ausgezogen ist.

  • Wir waren als Eltern bei der Jubi-Feier des GAL mit dabei; ihr ward einfach wieder mal spitze, die drei Stunden (inkl. Zugabe) gingen zu schnell vorbei. Liebe Grüße besonders an meinen ehemaligen Kollegen Thomas. LG Tanja & Jörg

Schreibe einen Kommentar

(notwendig)


wabe_logo

Abonnieren Sie unseren Newsletter für Aktuelles & Termine.

*Pflichtfeld
Keine Termine
Das Team wird im Rahmen des Modellprojektes „Öffentlich geförderte Beschäftigung“ mit Mitteln des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds unterstützt!

nrw logo Zollhaus Seite

eu-logo Zollhaus Seite



gefördert durch: JobAgentur_Logo_18